Lagebeschreibung

Erbacher Steinmorgen

Der 18,2 ha große Erbacher Steinmorgen gehört zum historischen Kern der Weinberge der Gemeinde Erbach. Erbacher Steinmorgen Weine online bestellen

Erbacher Steinmorgen

Er wurde erstmals bereits im Jahre 1211 als An Demo Steinmorgen urkundlich erwähnt. Die nach Süden bis Südosten ausgerichteten Weinberge liegen in 90 bis 120 Meter Seehöhe und weisen eine Hangneigung von 10 bis 20 % auf. Die Böden bestehen aus tiefgründigen Lössen und Lösslehmen mit zum Teil kiesigen Einlagerungen.

Der Name hat höchstwahrscheinlich einen Bezug zum alten Flächenmaß Morgen, das die Größe eines – in diesem Falle steinigen (kiesigen) – Feldes beschreibt, das an einem Morgen bearbeitet werden konnte.

In der neuen, vierstufigen Klassifikation des VDP wird der Erbacher Steinmorgen als Erste Lage bzw. Premier Cru eingestuft. Wir sehen den Steinmorgen als das Flaggschiff unter unseren Ersten Lagen an und wählen für diesen Wein eine konsequent trockene Ausbauweise. Das Geschmacksprofil des Weines zeichnet sich durch eine rassige Säure, ein pikantes Süße-Säure-Spiel, eine deutlich ausgeprägte, auf Ananas aufbauende Tropenfrucht und ein wunderschönes mineralisches Fundament aus.

Erbacher Steinmorgen Lage anzeigen

Kiedricher Sandgrub

Bei der Kiedricher Sandgrub handelt es sich um eine mit 124 ha Rebfläche sehr große Einzellage, von der jedoch nur 44 ha bestockt sind. Obwohl sich die Gemarkung gemeindeüberschreitend auch nach Eltville erstreckt, ist nur die Bezeichnung Kiedricher Sandgrub zulässig. Die nach Süden bis Südwesten ausgerichteten Weinberge weisen eine Hangneigung von 10 bis 40% auf.  Die aufgrund der Größe recht inhomogenen Böden bestehen Großteils aus tiefgründigen Lössen und Lösslehmen, die mit örtlichen Schichtungen von Kiesen und Sanden durchzogen sind. Als Besonderheit treten auch balkenartig tertiäre Kalke auf.

Ausführliche Lagebeschreibung Kiedricher Sandgrub Weine online bestellen

Erbacher Michelmark

Die Erbacher Michelmark gehört zum Kernbestand der historischen Lagen der Gemeinde Erbach. Sie wurde erstmals im Jahre 1211 urkundlich erwähnt und feiert in diesem Jahr ihr 800 jähriges Jubiläum. Die nach Süden bis Südwesten ausgerichteten Weinberge mit 10 bis 30 % Hangneigung umfassen 53,3 ha Rebfläche und sind durch eine starke Mittagssonne geprägt. Die kräftigen Böden bestehen überwiegend aus tiefgründigen, zum Teil kiesigen Lössen und sind gut mit Humus durchwirkt. In einigen Bereichen findet man Lösslehm und schweren tertiärer Mergel. Sporadische Kalkblasen machen es notwendig angepasste Unterlagsreben zu verwenden, sorgen dafür aber für Mineralität.

Ausführliche Lagebeschreibung Erbacher Michelmark Weine online bestellen

Erbacher Steinmorgen

Der 18,2 ha große Erbacher Steinmorgen gehört zum historischen Kern der Weinberge der Gemeinde Erbach. Er wurde erstmals bereits im Jahre 1211 als An Demo Steinmorgen urkundlich erwähnt. Die nach Süden bis Südosten ausgerichteten Weinberge liegen in 90 bis 120 Meter Seehöhe und weisen eine Hangneigung von 10 bis 20 % auf. Die Böden bestehen aus tiefgründigen Lössen und Lösslehmen mit zum Teil kiesigen Einlagerungen. Der Name hat höchstwahrscheinlich einen Bezug zum alten Flächenmaß Morgen, das die Größe eines - in diesem Falle steinigen (kiesigen) - Feldes beschreibt, das an einem Morgen bearbeitet werden konnte.

Ausführliche Lagebeschreibung Erbacher Steinmorgen Weine online bestellen

Erbacher Hohenrain

Der 14,8 ha große Erbacher Hohenrain ist eine der Erbacher Paradelagen oberhalb des alten Ortskerns. Er wird an der Westseite durch eine drei Meter hohe Steinmauer begrenzt, die Wärme speichert und vor kühlen Winden schützt. Die von Südosten bis Südwesten ausgerichteten Weinberge liegen in 80 bis 120 Meter Seehöhe und weisen eine Hangneigung von 5 bis 10 % auf. Die Böden bestehen überwiegend aus tiefgründigen Lösslehmen, die teilweise mit schweren tertiären Mergelböden und kiesigen Lössen vermischt sind. Die Einzellage wurde bereits im Jahre 1519 urkundlich als Wingart des Reyngen erwähnt.

Ausführliche Lagebeschreibung Erbacher Hohenrain Weine online bestellen

Erbacher Marcobrunn

Der Erbacher Marcobrunn zählt neben dem Hattenheimer Wisselbrunnen und dem Hattenheimer Nussbrunnen zu den drei berühmten Brunnenlagen im oberen Rheingau und damit zu den berühmtesten Weinbergen in Deutschland.Prominente Besucher wie der spätere dritte Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Thomas Jefferson (1743-1826), der den Marcobrunn im Jahre 1788 während seiner berühmten Europareise passierte, der Shakespeare-Übersetzer August Wilhelm Schlegel (1767-1845) und der Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) machten den Weinberg mit ihren enthusiastischen Elogen unsterblich.

Ausführliche Lagebeschreibung Erbacher Marcobrunn Weine online bestellen
´